Schattensonnes Reich
  Seelische Kräfte
 
 



Was wir vom Gänseblümchen lernen können

Wenn es kein starker Überlebenswille ist und kein Kämpferherz, was ist es
dann, was das Gänseblümchen so stark erscheinen lässt, stark macht?
Dieses kleine Blümchen, was durch sein pures Dasein oft schon unser Herz
erfrischt, uns so viel Freude bereitet, vielleicht sogar Hoffnung auf bessere
Zeiten weckt oder Mut macht, eigene Lebensherausforderungen zu meistern,
lebt uns etwas ganz anderes vor. Es kämpft nicht, sondern lebt, vor allem
liebt sie die Sonne und fängt diese ein, um davon auch gerade in schlechten
Zeiten wohl zu zehren, ansonsten ist es sehr bescheiden und anspruchslos.
Das Gänseblümchen nimmt das Leben wie es kommt, es hofft natürlich immer
auf Sonne, freut sich über jeden Sonnenstrahl, der sich ihr bietet, nutzt und
genießt ihn, aber sie nimmt auch Regentage hin in ihrem Leben und auch das
"Herumtrampeln" auf ihrer Seele und ihrem Körper, ohne später noch einen
Gedanken daran zu verschwenden oder sich um sein zukünftiges Leben zu
sorgen. Damit macht es sich zumindest das Leben leicht in all den Momenten
wo keine Gefahr herrscht, ist somit weiter gut lebens- und auch genussfähig.
Eine Art wohlüberlegte, selbstbeherrschte innere Ruhe und Gelassenheit, man
kann es wohl "Besonnenheit" nennen
, ist es, was dem Gänseblümchen seine
innere Kraft verleiht. Es weiß auch, dass es immer nur das Heute hat, um das
Beste aus seinem Leben zu machen, es begegenet dem Gestern und dem
Morgen sowohl dem Heute mit einer Art Gleichmut, bewahrt so Fassung und
erspart sich dadurch diversen kraftraubenden Stress, welcher oftmals zudem
unnötig ist oder gar umsonst, weil man manches einfach nicht ändern kann.



Das Gänseblümchen - scheinbar unscheinbar - und doch ein "Bote des Lebens" ...

Nicht nur, dass es Kräfte entwickelt hat, die ihm das Überleben trotz aller
Verletzungen, die es immer wieder erleiden muss, sichern, es zeigt uns auch,
wie man mit inneren und äußeren Verletzungen nicht nur überlebt, sondern
richtig lebt, nämlich im Heute ohne an das Gestern zu denken und daran zu
zergehen, und ohne Angst vor dem Morgen und neuen Verletzungen oder
gar dem Tod zu haben. Wenn es einer versteht, trotz großer innerer und
äußerer Wunden optimistisch und sorgenfrei den Tag zu leben, dann das
Gänseblümchen. Für so manche scheint das wohl völlig verrückt zu klingen,
doch auch Pflanzen haben eine Seele. Wir können nicht nur die Lebenskräfte
der Daisy physiologisch nutzen, sondern auch psychologisch gesehen von
ihr etwas für unser eigenes Leben lernen. Sie wird nicht umsonst auch in
der Praxis psychologisch und homöopathisch gern eingesetzt, glaub ich mal.
Sie trotzt jedem Wind und Wetter, allen Tritten und Schnitten, wächst und
erblüht jederzeit immer auf´s Neue. Genau das können wir wohl auch.
Wir können so stark und lebensfähig werden wie das kleine Gänseblümchen.
Das kleine Gänseblümchen strotzt geradezu vor immenser seelischer und
physiologischer Lebenskraft trotz aller inneren und äußeren Verletzungen.
Es ist ein wahrhaftiger Lebenskünstler, von dem wir hinsichtlich Gesundheit
unseres Körpers und unserer Seele am Ende wohl nur profitieren können.



Gönn Dir, Deinem Körper, Deiner Seele die
"Gänseblümchen-Gesundheit" in jeglicher Hinsicht ...

Nutze nicht nur den Tee o.a. Gänseblümchen-Medizin,
sondern lass Dich ganz auf´s Gänseblümchen ein ...


Nutze auch ihre "psychischen Kräfte" für Dich und Dein Leben ...
Lass Dich von den Widrigkeiten des Lebens nicht unterkriegen ...
Werf allen Ballast ab, mach dich sorgenfrei, frei zum Leben ...
Jeder Funken Licht und Liebe macht Dich stark für´s Leben ...
Darum sei Dir selbst eine Sonne und fang auch welche ein ...
Sei stets neugierig und nach allen Seiten offen zum Entfalten ...
Lass los, was Dich am Leben hindert, vor allem die Angst ...
Hab ein allumfssendes Vertrauen in Dich und Deine Umwelt ...
Lebe, lebe, lebe und zwar Dein Leben und geniesse es ...
Freu Dich wie ein kleines Kind, wenn Dir die Sonne scheint ...
Entwickle die Fähigkeit, Dich immer wieder aufzurichten ...

Werd so stark und lebensfähig wie das Gänseblümchen ...



Lebe nach der "Gänseblümchenweisheit"

Strebe nach Vollkommenheit in der Gegenwart ...
Kümmere Dich nicht um das Gestern ...
Sorge Dich nicht um das Morgen ...
Lebe immer im Heute und vor allem im Jetzt ...


Sei so besonnen wie ein Gänseblümchen ...
Denke so positiv wie ein Gänseblümchen ...
Lebe so unbekümmert wie ein Gänseblümchen ...
Vertraue dem Leben wie ein Gänseblümchen ...
Genieß den Augenblick wie ein Gänseblümchen ...
Erfreu Dich an jedem Tag wie ein Gänseblümchen ...
Sei so hungrig nach Sonne wie ein Gänseblümchen ...
Genieße jeden Sonnenstrahl wie ein Gänseblümchen ...
Sei wie ein Gänseblümchen im Sonnenschein und lass
die Sonne täglich neu in Dich und Deine Seele hinein ...

Und von mir aus sei sogar sein Gänseblümchen
oder bilde Dir in Not ein, eins zu sein,
vielleicht hilft´s ...


Ich bin ein Gänseblümchen im Sonnenschein
und durch meine Blüte fließt die Sonne in mich rein.
Ich bin ein Gänseblümchen und mir wird ganz warm,
ich könnt die ganze Welt und dann mich selbst umarmen.
Ich bin ein Gänseblümchen ohne Aggression, Wut, Ärger
– was bringt das schon?
... Lalala ...


("Ganz schön feist - Gänseblümchen")
Hier findest Du den ganzen Songtext oder Du hörst es Dir an ...



Ganz klar beinhaltet das Lied eine gewisse Ironie, aber es kann trotzdem
vielleicht helfen, gerade in Situationen von Trauer oder Aggression wieder
auf ein gewisses Level bzw. in die Spur zu kommen, schon weil es irgendwie
gute Laune versprüht und einen an die Gänseblümchenweisheit erinnert ...


Übrigens hab ich dieses Lied in einem religionspädagogischen Blog gefunden.
Die Kinder sollten sich sogar als Gänseblümchen darstellen und fotografieren.


Das Gänseblümchen zeigt uns, wie wir selbst unseren Alltag besser leben und
manchen Ärgernissen, Hindernissen, schweren Situationen u.ä. trotzen können.

Ich denke, auch wir sollten unserer ganzen Gesundheit zuliebe wirklich
versuchen, unsere Tage etwas ausgeglichener, eben wie ein Gänseblümchen
zu gestalten. Mit einer Art inneren Gelassenheit zu mehr innerer und äußerer
Stärke für unser Leben zu gelangen, kann wohl nicht verkehrt sein, weder
Psyche noch Körper schaden. Also weg mit dem selbst stressen, immer
dran denken ...

"Ich freu mich, dass ich lebe, heut ist ein schöner Tag,
ich mach mir keine Sorgen, auch wenn ich welche hab.
Ich bin ein Gänseblümchen im Sonnenschein ..."




Von der Daisy können wir auch lernen, dass man selbst in Kleinem was ganz
Besonderes entdecken kann, dass allzu oft in Unscheinbaren ein großer Wert
liegt, dass es gerade die kleinen und vielfältigen Sachen sind, die das Leben
schön machen, das Herz erfreuen, zufrieden, froh oder gar glücklich machen.

Hab Dich lieb, tu Dir selbst Gutes und ist es noch so klein, aber tu es, sei es
Dir selbst wert, gönn es Dir von ganzem Herzen und aus tiefster Seele, vor
allem geniess es auch, und wenn es z.B. nur ein Tee und ein paar Kekse sind,
wenn Du vielleicht mal wieder traurig bist. Sei ein Sonnenkind, vertreibe die
Schatten, hol die Sonne in Dein Leben, sei Dir eine gute Sonnenkind-Mutter.
Auch das ist das Gänseblümchen - ein Sonnenkind - mit Sonne im
Herzen, ein Blümchen voller reiner kindlicher bedingungsloser Liebe
für sich und alle(s).




Gänseblümchen und Seele

Auch beim Leben der Gänseblümchenweisheit kann die Daisy selbst
Dir helfen.
Und zwar in Form von Blüten-Essenz, in der quasi ihre
Seele eingefangen wird. Somit kannst Du also auch noch von ihren
psychischen Qualitäten profitieren
. Mit Blüten-Essenzen wird heute
nicht nur in der Homöopathie und Kinesiologie gearbeitet, sie finden
auch in der Schulmedizin
wieder ihren Einsatz, besonders wohl auch in
der Kinderheilkunde, der Trend geht scheinbar wirklich zurück zur Natur.
Oft bergen das Aussehen und die Eigenarten von Pflanzen schon den
Schlüssel für deren Wirkung. Und so gilt das Gänseblümchen auch
quasi als Sonne, als Symbol für Licht, Fruchtbarkeit, Leben, Vitalität,
innere Seligkeit, Herzenswärme, inneres Glück. Es soll also auch wie
eine Sonne auf unsere Seele wirken, es soll unser Gemüt erhellen, uns
erblühen lassen, uns innerlich erwärmen und uns fühlend, lebensfroh,
beschwingt, heiter, vital machen
. Das Gänseblümchen bringt uns wirklich
eine Menge positiver Energien nicht nur für unseren Körper, sondern auch
unseren Geist und unsere Seele mit. Eine Art Ausgleichsfuktion ist es quasi,
die es erfüllt, wenn sich unser Geist und unsere Seele wieder mal energielos
zurückgezogen haben, was sich ja auch negativ auf unseren Körper, unser
Wohlbefinden, unser Leben an sich auswirkt. So hilft es uns also fördernd,
negative seelische, geistige und körperliche Energien in positive zu wandeln.



Ganz tolle Worte zum Wesen, zur Wirkung des Gänseblümchens fand ich
hier, ich empfand es so, als ob mir die Daisy selbst erzählt, wie sie mir helfen
will/ kann. Es hilft wohl vor allem auch besonders jenen, die keine schöne
Kindheit hatten. Die Daisy bringt uns die Sonne ins Herz zurück, lässt uns
die Sonne wieder sehen, fühlen und genießen und vertreibt alle Schatten
aus unserem Leben.
Sie bringt uns ein Stück Kindheit zurück, kindlichen Humor,
kindliche Kreativität, hilft uns, uns selbst zu bemuttern, uns lieb zu haben, zu
trösten und zu wachsen. So ausdauernd und stark wie sie ist, fördert sie auch
unser Durchhaltevermögen, es zu schaffen, in´s Leben zu finden, mit unserem
Leben gut klar zu kommen, achtvolle, liebevolle Eigenverantwortung zu
übernehmen für uns selbst.



Manche Menschen betreiben Gänseblümchen-Meditationen in der Art:

"Ommm - Ich bin ein Gänseblümchen und das Leben ist schön - Ommm"

Vielleicht mag das nur lustig klingen für den einen oder anderen, aber es
erfüllt einen viel tieferen Zweck und auch gesundheitsfördernden Aspekt.
Man könnte es wohl auch als "Gänsebümchen-Lebenssonne" übersetzen:
"Ich bin eine Sonne, ich bin Licht, ich bin Liebe, ich bin Leben, ich bin positive
Lebensenergie und Du bist es und Alles ist es; ich bin so froh zu leben und
dass es Dich gibt und Alles gibt; das macht mein Leben vielfältig und schön,
mich einfach zufrieden und glücklich." Vor allem geht es in diesem Mantra
aber wohl um das Vertrauen in sich selbst, in Jeden und in Alles
, was
gerade ist. Genau dieses Vertrauen ist es, was das Gänseblümchen so
stark macht. Aus diesem großen Vertrauen zieht es seine Lebenskräfte
und letztendlich schenkt es ihm auch seine Lebensfreude
. Dieses
Vertrauen lässt es erblühen, sich entfalten, bietet ihm fruchtbaren Boden zur
Lebenstüchtigkeit und -freude. Mit diesem Mantra kann man also besonders
das allumfassende Ur-Vertrauen, die Lebenskräfte und Lebensfreude der
Daisy in sich selbst wieder manifestieren. Tief in unser aller Seele waren sie
einst mal verankert und dort warten sie bei vielen Menschen auch nur darauf,
doch endlich wieder freigelegt zu werden. Und Meditationen selbst sind auch
nix Irrsinniges, sie werden auch praktisch in der Pschologie eingesetzt. Du
kannst das gerne mal versuchen, Dir dabei z.B. auch vorstellen, auf einer
ganz flauschigen Gänseblümchenwolke zu sitzen zwischen ganz, ganz vielen
anderen Daisies und von der Seele, dem Wesen dieser Pflanze, besonders
auch von Licht so richtig dolle eingehüllt und von der Wolke ganz sicher und
sanft getragen zu werden. Fühle die Geborgenheit.
Auch hierbei geht es um Heilung, welche an der wahren, höheren
Ursache fast jeder Krankheit ansetzt, nämlich der Psyche bzw. Seele.
Es wird davon ausgegangen, dass eine gesunde Seele Voraussetzung
für einen gesunden Körper ist. Eine entspannte, starke Seele tut
also auch Deinem Körper gut.



Und auch ohne dieses ganze Wissen darum scheinen viele von uns Menschen
eine unbewusste seelische Verbindung zum Gänseblümli als Hoffnungs- und
Lebensbringer zu haben. Da werden schon immer sehr strahlende leuchtende
Gänseblümchenwiesen und -himmel als Seelenbilder gemalt und so taucht es
auch ganz oft in sonst sehr trauriger Seelenpoesie doch geradezu lichtvoll auf.
Daisies erwecken scheinbar geradezu Lebensvertrauen und Lebenskraft in uns.
Wir assoziieren auch alle mehr oder weniger bewusst oder unbewusst irgend
etwas in Gänseblümchen hinein. Gerade aber die assoziierte Verbindung zu
Vertrauen und Kraft hinsichtlich des Lebens sowie auch die Hoffnung auf ein
schönes, gelingendes Leben ist doch immer wieder zu finden, zu erkennen. So
ist sie wohl auch gerade deshalb oft symbolisch in Namen bzw. auch
Maskottchen von Kindereinrichtungen und Hilfsorganisationen anzutreffen, ich
erinnere mich da z.B. gerade auch an den Verein Schotterblume, dem es um
das seelische und körperliche Wohl von Missbrauchsopfern geht. Wie das
Gänseblümchen aus dem Geröll emporkriechen zur Sonne, das ist es doch,
was wir wollen, schaffen müssen, brauchen, um zu leben. Okay nicht alle,
aber doch viele, denn nicht jeder hat nun mal das Glück mit Liebe ins Leben
geführt zu werden, für´s Leben gestärkt zu werden, Leben zu lernen oder wie
immer man es auch nennen will. Sowohl Vertrauen als auch Kraft und Freude
hinsichtlich eigenen Seins sind vielen schon früh in der Kindheit genommen
worden durch schlimme Erlebnisse. Die Daisy als Lichtbringer, Lebensbote,
seelisches Motivationsblümchen, als Vorbild, Hoffnungsschimmer, Mutmacher,
dassman es trotz Hindernissen dennoch schaffen kann von nix als einem
winzigen Samen zu Licht und Leben zu gelangen und sich zu entfalten zur
wunderschönen strahlenden Blüte, wenn man nur danach strebt. Und sie ist
ja nun mal eine große Sonnenabeterin und auch ein so kleines, aber doch so
starkes und auch immer wieder williges, nach Sonne strebendes
Wiederaufstehmännchen. Schon bei unseren Urahnen galt sie auch als
"Sonnenauge", weil sie den Blick für das wiederkehrende Licht öffnet.
Mit denen ihr inne wohnenden Eigenschaften spendet sie uns Menschen
Kraft, Zuversicht und Durchhaltevermögen. Trotz all ihrer Verletzungen streckt
sie ihr Köpfchen immer wieder empor zur Sonne und erblüht mit strahlendem
Gesicht. Aus homöopathischer Sicht wird es deshalb zur seelischen
Unterstützung bei Menschen eingesetzt, die morgens wie gerädert
aufwachen und auch bei periodischen oder großen Verletzungen,
besonders wohl gerade auch bei Folgen von Gewalt und Missbrauch
seelischer, körperlicher, vor allem auch sexueller Art

Sie helfen uns wohl auch, gerade mit schweren Situationen leichter umzugehen,
wahre innere und äußere Stärke an den Tag zu legen, unsere Lebenstüchtigkeit
zu erhalten oder wieder zurück zu gewinnen, geradezu ressistent gegen Stress
zu werden, weder Hoffnung noch Mut zu verlieren in schweren Lebenslagen.
Was wir wohl am nötigsten brauchen ist gerade dieses Urvertrauen, dieses
Geborgenheitsgefühl von innen heraus, um diese besonnene Gelassenheit des
Gänseblümchens leben zu können und damit stark zu bleiben, stark zu sein im
Wind des Lebens. Dann kann uns auch kein Unwetter mehr groß was anhaben,
uns frieren bzw. gar erstarren lassen, denn wir wärmen uns notfalls selbst von
innen heraus, aus ganzem Herzen und ganzer Seele, überstehen so jeden
Sturm. Wir werden dann bzw. sind somit fähig, immer wieder auch auf´s Neue
wie das Gänseblümchen voller Eigenlicht und Freude im Licht des Lebens zu
erstrahlen. Dieses Seelen- und Herzenslicht ist wie ein Schutzmantel, der uns
besser, leichter leben hilft, vielleicht geradezu durch´s Leben trägt, wenn wir
nur genügend vertrauen. Die Gänseblümchenblütenessenz wirkt also nicht
nur Licht, Wärme, Vertrauen, Kraft bringend, sondern somit wohl auch noch
schützend auf unsere Seele, vor allem dadurch wohl Leben bringend, unsere
Vitalität erhaltend. Zumindest bietet sie aber eine Art emotionalen Rückhalt
wohl gerade sogar sehr in Situationen seelischer Not. Sie verleiht uns Kraft
und schützt uns nicht, indem sie uns verschließt, sondern hält uns offen.
Sie macht uns selbstbewusster, vertrauensvoller, gelassener, lebendiger.
Sie öffnet uns das Tor zum Leben, zur Welt, das Tor zur Liebe und Freude.

Gänseblümchen - Ich bin vertrauensvoll bereit ins Leben zu gehen

Zu diesem Leitsatz vielleicht noch etwas Gänseblümchen-Essenz
auf die Stirn - und alles wird gut, Vertrauen ist alles, was wir brauchen.
Übrigens ist sie auch dem Stirnchakra, unserem 3. Auge zwischen den
Augenbrauen, zugeordnet
. Vielleicht hilft sie uns somit sogar auch, unsere
Intuition zu schulen. Falls Dich das mit unserem 6. Chakra weiter interessiert,
Du nicht weißt, auf was und welche Körperteile unser Stirnchakra Einfluss
hat, kannst Du Dir hier einen Überblick verschaffen.



In einem Forum hab ich sogar mal gelesen, dass jemand, der seelisch unten
war, im Frühling auf einer Wiese saß und ganz plötzlich die doch sehr kleinen
unscheinbaren Daisies in ihrer Schönheit, ihrer Lebendigkeit, ihrem Glück so
richtig dolle wahrnahm und sich an ihnen erfreute, dass es ab da in der Klinik
bei der Therapie bergauf ging, dass die Gänseblümlis eine große Hilfe waren,
dass auch dieses Wahrnehmen wohl alles zum Positiven veränderte. Und noch
heute zaubern sie dieser Person beim Anblick ein Lächeln ins Gesicht, weil sie
stets an diese Begebenheit denken muss und noch immer fasziniert ist darüber.
Irgendwie schwingt hierbei ja auch eine gewisse Dankbarkeit an die Blümchen
selbst mit, die sie ja nun mal heute für sehr hilfreich damals hielt. Und auch die
Gänseblümchen selbst strahlen in ihrer Glückseligkeit ohne große Ansprüche
an ihr Leben eine gewisse Dankbarkeit allein für Sonnenlicht und Leben aus.



Gänseblümchen stehen auch symbolisch für "kleine Freuden des
Lebens/ Alltags"
. Die Dankbarkeit für auch kleine unscheinbare Dinge
soll zufriedener, optimistischer, hoffnungsvoller oder gar glücklich machen.
Das "Sammeln von Gänseblümchen in einem Dankbarkeitstagebuch",
eine  Art Nachverkostung, soll auch sehr hilfreich sein. Psychologen und
Wissenschaftler sind sich darüber zumindest wohl einig. Wenn Du mehr
darüber wissen willst, dann schau
hier.
Falls Du an der Führung eines Gänseblümchentagebuchs interessiert bist,
findest Du
hier eine Vorlage dazu. Und auch hier erfährst Du etwas über
Gänseblümchensammelei, zudem kannst Du Deine Gänseblümchenerlebnisse
mit anderen teilen, sie also online veröffentlichen. Es scheint fast, als sollten
wir dem Gänseblümchen nicht nur dankbar sein, sondern müssten wir auch
in Ehrfurcht vor ihm auf die Knie gehen, nicht weil irgendwer oder es selbst
dies verlangt, sondern weil wir ihm wirklich so dankbar sein können, vielleicht
so dankbar sind, dass es uns selbst geradezu ein Bedürfnis ist, dies zu tun.




Auch die österreichische Psychologin Petra Klikovits hat das kleine starke
Gänseblümchen zum Symbol einer Blüten-Meditation
gemacht und ein Buch
geschrieben namens "Was wir vom Gänseblümchen lernen können".
Darin
geht es neben anderem auch um eine
"Gänseblümchenmethode"
, welche
wohl eine Art
Bournout-Prophylxe darstellen soll. Wenn Du mehr darüber
erfahren willst, wie Du aus der Natur Kraft schöpfen kannst
für Dich und
Dein Leben
, dann schau
hier - und hier kannst Du Dir das Buch bestellen.
Es beinhaltet auch eine Gartenreise-Tiefenentspannungs-Meditations-CD.

Im Vorwort zum Buch heißt es zumindest auch von Lynn Andrews:
"... wie sehr wir dem Glück in der äußeren Welt auch nachjagen mögen, wir
können dem tiefen, oft unbewussten Bedürfnis nach der heilsamen Beziehung
zu unserer Seele nicht entfliehen. Als Individuum und als Gesellschaft müssen
wir tief graben, um wieder auf fruchtbare Erde zu stoßen - tief genug, um die
Manifestationen der Natur in unserer eigenen Seele wieder zu erkennen."


Auch hier kannst Du Dich bei Interesse mal durch die Blümchen-Gallerie
klicken und vielleicht Wissenswertes mitnehmen für Dein zukünftiges Leben.




Ich glaube, das Gänseblümchen würde gerade auch besonders all den
Menschen helfen, welche die Stärke und die Wunder dieses Blümchens
garnicht wahrnehmen und sich auch nicht an ihrem Dasein und ihrer
Schönheit erfreuen können, denen scheinbar die Verbindung zu ihrer
Seele und ihrem Herzen sowohl auch ihre Wärme in Herz und Seele
ganz und gar abhanden gekommen ist. Nur ein fühlendes Herz, eine
achtende und liebende Seele kann sich wohl an Gänseblümchen erfreuen
und es mit Sinnen wahrnehmen und bewundern. Ja ich glaube wirklich,
gerade diesen Menschen, denen die Daisy vielleicht sogar zudem auch
noch ein wahres Greuel ist, würde dieses Blümchen sehr helfen, wieder
mit ihrer wahren Seele und auch ihren Gefühlen in Kontakt zu gelangen,
sich selbst und die Welt um sie herum wieder mit allen wahren Sinnen
so richtig wahrznehmen, sich den kleinen Wundern der Natur und auch
des Lebens wieder zu öffnen und sich wieder daran erfreuen zu können,
wie sie es einst als kleines Kind wohl auch mal noch getan haben. Doch
gerade diese ignoranten und imgrunde quasi heute wohl auch herzlosen,
seelenlosen, armen Menschen erklären ganz sicherlich das hier alles und
auch wohl besonders mich für absolut verrückt und schwachsinnig.
Na und, sollen sie doch denken was sie wollen. Für mich auch nur ein
Beweis, dass sie das Gänseblümchen wirklich brauchen, noch um so mehr
wohl, denn es verhilft angeblich auch zur Akzeptanz Anderer, so wie
diese sind
. Und natürlich aber auch zur Akzeptanz von sich selbst.
Hinsichtlich dieses Verständnisses für sich selbst und Andere schwingt
ganz sicher auch gerade Selbstliebe und Liebe sowie Mitgefühl mit.

Obwohl ich in mir selbst ganz viel Schmerz trage und große Probleme mit
Selbstliebe und Liebe habe, fühle ich irgendwie doch mit diesen Menschen.
Ich weiß nicht, warum. Aber auch sie tragen großen tiefsitzenden Schmerz
in sich, den sie wohl verdrängen, nicht sehen, spüren wollen. Eigentlich ist
es schade, dass sie sich dem Gänseblümchen nicht anvertrauen, denn es
würde wohl gerade sie erwärmen und erweichen, sie sich selbst sowie
auch Liebe und Leben wieder mit Herz und Seele spüren lassen.



Nie hätte ich gedacht, dass das Gänseblümchen uns aus psychischer
und geistiger Sicht soviel zu bieten hat, lehren, helfen, nützen kann.
Das ganze geht noch weiter. Jetzt wird´s erst mal richtig interessant,
wie ich zumindest finde. Weiter geht´s nämlich damit, dass die Daisy
wohl sogar hochintelligent und auch spirituell noch dazu sein muss.
Jedenfalls soll ihre Essenz auch ganz besondere Kräfte für unseren
Geist und in dieser Hinsicht wohl auch gerade für unsere spirituelle
Entwicklung mitbringen. Das Gänseblümchen kann uns beim Denken
und Lernen helfen sowie wohl auch bei unserer Selbsterkenntnis
und Selbstverwirklichung.

~Hier geht´s weiter~





 
  ✸_♥†♥_♥†♥_Es waren schon 61567 Besucher (127931 Hits) hier_♥†♥_♥†♥_ ✸  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
IP-Adresse
~Copyright~

Copyright © by
Schattensonne
2009-2013