Schattensonnes Reich
  Daisy á la carte
 
 

 




Nun gut, "Gänseblümchen alá carte" hört sich vielleicht sehr  hochtrabend
an, aber das wird es hier nicht, denn im Internet sind so viele schöne, leichte
und auch aufwändigere Gänseblümchen-Rezepte zu finden. Wer mit dem
Gänseblümchen in größerem delikaten Umfang kochen oder diverse Salate,
Brotaufstriche u.a. fabrizieren will, der wird sich auf die Suche begeben und
auch passende Rezepte für sich finden, denk ich mal. Ich will nur mit ein paar
schnellen, leichten Rezepten mit auch eher wenigen Zutaten einen kleinen
Anreiz schaffen, um vielleicht doch das Gänseblümchen als Nahrungsmittel
mal zu probieren. Es sieht nämlich nicht nur schön als Deko aus, sondern
schmeckt auch gut und ist zudem sehr vitaminreich. Gänseblümchen sind
unglaublich gesund, sie enthalten mehr Vitamin C und mehr wertvolle
Mineralstoffe als die meisten Kulturgemüse. Somit sind sie ein wertvolles
und preiswertes Nahrungs- bzw. auch Nahrungsergänzungsmittel. Neben
dem sehr hohen Vitamin C-Gehalt ist es auch reich an Vitamin A. Zudem
ist es sehr reich an den Mineralstoffen Kalium, Magnesium, Eisen. Das
Gänseblümchen enthält z.B. auch mehr als dreimal so viel Phosphor, fünfmal
so viel Calcium, sechsmal so viel Vitamin C und viermal so viel Eiweiß wie
Kopfsalat.
Diese Pflanze ist eine unserer wichtigsten, sehr ergiebigen und
ständig verfügbaren wild wachsenden Salate.
Ja und nicht zu vergessen, die
ganzen Heilwirkungen, die es noch mitbringt. Angeblich wirkt es  auch schon
vorbeugend.
Es heißt, ein, zwei Blütchen im Vorübergehen gepflückt und
gegessen, dazu gelegentlich eine Handvoll in Salat oder Quark gemischt zum
Verzehr, das ist vollkommen ausreichend.
Dies wirkt vorbeugend gegen
diverse Erkrankungen, z.B. auch Erkältungen, und ist zudem
wohltuend für
den Körper.
Es fördert den Gesamt-Stoffwechsel, ist gut für Verdauung und
Haut.
Außerdem enthält dieses Wildkraut in den Blüten Gerb- und Bitterstoffe,
die bekanntlich ja  appetitanregend sind.Verwertet werden können
die Blüten
als
auch die Blätter der Daisy. Beide sind essbar und enthalten diverse
gesundheitsfördernde Wirkstoffe. Am besten schmecken die jungen Blättchen
aus dem Inneren der Rosette. Die Knospen sowie die nur halb geöffneten Blüten
schmecken angenehm nussartig, die
geöffneten Blütendagegen leicht scharf bis
leicht bitter. Sauer eingelegt finden Knospen oft auch als Kapernersatz, als
sogenannte falsche Kapern Verwendung. I
n Verbindung mit anderen Wild- bzw.
Heilkräutern sind sie sicher auch sehr gut zu allem Möglichen zu verarbeiten.
Ich find ja sowieso irgendwie, das eigene Herumexperementieren entsprechend
eigener Ideen und eigenem Geschmacks macht immer noch am meisten
Spass. Und am Ende schmeckts meist auch um so besser dann, wenn´s
eine gelungene Mischung war und man mal wieder ein neues schmackhaftes
Rezept kreiert hat für die Zukunft.




Gänseblümchen-Butter

... schmackhaft als Brotaufstrich und auch gut geeignet
für helle Soßen oder
aufs Grillfleisch

Zutaten:
8 EL fein gehackte Blütenblätter, 250 g ungesalzene oder
leicht gesalzene, schön weiche Butter
Zubereitung:
Die Zutaten vermischen, abdecken und bei Zimmertemperatur
einige Stunden stehen lassen. Danach in den Kühlschrank stellen,
damit die Blüten ihr Aroma entfalten.



Gänseblümchen-Salat
Zutaten:
1 kleiner beliebiger Kopfsalat, 2 Handvoll Gänseblümchenblätter,
1 Handvoll Gänseblümchenknospen, 1 Bund Radieschen,
3 EL Sonnenblumenöl, Saft von ½ Zitrone, 1 TL Honig, Pfeffer, 
Salz, 1 hart gekochtes Ei oder mehr, 1 EL Schnittlauch, evtl. auch
noch Gänseblümchen für Dekoration
Zubereitung:
Die Blätter werden verlesen und gründlich gewaschen. Die Knospen
ebenfalls waschen und abtropfen lassen. Danach stellt man eine Marinade
aus Öl, Zitronensaft, Honig, Salz und Pfeffer her. Darin können die Knospen
ca. 1 Stunde ziehen. Den Kopfsalat waschen und abtropfen lassen. Wer eine
Salatschleuder zu Hause hat, der kann diese auch benutzen. Umso schneller
ist er mit dem Abtropfen fertig. Radieschen werden in dünne Scheiben
geschnitten und das Ei bzw. die Eier geviertelt. Salat, Radieschen,
Gänseblümchenblätter, Knospen und Marinade gut vermischen. Mit klein
geschnittenem Schnittlauch bestreuen und mit dem Ei/den Eiern garnieren.
Wer mag, kann das Ganze nun natürlich noch mit Gänseblümchen dekorieren.




Gänseblümchen-Quark

... gut geignet als Brotaufstrich oder zu Pellkartoffeln

Zutaten:
1 Handvoll Gänseblümchenblüten, 1 kleine Zwiebel,
250 g Sahnequark, etwas Milch, Sahne, Salz und Pfeffer
Zubereitung:
 Bei Bedarf Blüten vorsichtig waschen und bissel trocknen wieder
mit Küchenkrepp. Dann diese mit der Zwiebel fein hacken. Den Quark
mit der Milch glatt rühren und Zwiebelwürfelchen und feingehackte
Gänseblümchenblüten dazumengen. Etwas Sahne schlagen und
unterheben. Nach Bedarf salzen und pfeffern.

 

Frühlingsquark mit Gänseblümchen

Zutaten:
1 Schalotte
, 500 g Speisequark, 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer,
20 g Pastinaken- oder Brennnesselblätter
, 30 g Gänseblümchenblätter,
1 Sauerampferblatt
, 10 Gänseblümchenblüten
Zubereitung:
Schalotte in feine Scheiben schneiden. Die Scheiben mit dem Quark und Öl
vermischen und würzen. Blattstiele aller Blätter entfernen, dann die Blätter
hacken und mit dem Quark vermischen. Mit Gänseblümchen garnieren.


Gründonnerstagssuppe (Grüne Neune)

Zutaten:
1 große Schüssel frische Wildkräuter und zwar wie der Name schon sagt,
9 verschiedene halt, wie z.B. Geißfuß, Brennnesseltriebe, Schafgarbenblätter,
Brunnenkresse, Rapunzel, Löwenzahn, Bärlauch, Spitzwegerich, Sauerampfer,
Gundermann, Kerbel, Petersilie und auf jeden Fall
Gänseblümchen, denn es
geht hier ja um Gänseblümchen-Rezepte,
1 Zwiebel, etwas Butter, 1 Liter
Gemüsebrühe, Pfeffer, Salz, Muskatnuss, etwas saure Sahne oder Crème
fraîche, eventuell ein verquirltes Ei.
Zubereitung:
Butter mit den Zwiebeln und den Kräutern dünsten bis sie zusammenfallen.
Mit der Brühe aufgiessen und 15 Minuten köcheln lassen. Die Suppe pürieren.
Wieder kurz erhitzen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Nach Bedarf
das Ei in der Schüssel verquirlen und die Suppe daraufgiessen. Im Teller mit
einigen zurückbehaltenen gehackten Kräutern bestreuen und mit einem Klacks
Crème fraîche verfeinern und mit Baguette servieren.
Blüten von Gänseblümchen sind eine besonders schöne Dekoration.

 

Einfache Gänseblümchensuppe

Zutaten:
2 Hand voll Gänseblümchen, 1 EL Sonnenblumenöl, 1 l Hühnerbrühe,
1 Scheibe Roggenbrot, 1 EL Sonnenblumenöl, Gänseblümchen zum Garnieren
Zubereitung:
Zuerst werden die Gänseblümchen grob zerkleinert und in erhitztem Öl kurz
angedünstet. Dann wird auch das gewürfelte Brot im Öl erhitzt und gebräunt.
Die Brühe erhitzen, in Teller abfüllen, die vorbereiteten Brotwürfel und
Gänseblümchen zugeben. Mit den anderen Blumen Suppenteller garnieren.


Gehaltvollere Gänseblümchensuppe

Zutaten:
3/4 l Kalbs- oder Geflügelfond oder Gemüsebrühe,
7-8 EL Crème frâiche,
2 Hand voll frische Gänseblümchen,
etwas Butter zum Legieren, Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Brühe zusammen mit der Crème frâiche erhitzen. Die Gänseblümchen
waschen, dann zerkleinern (ohne Stiele) und in die Suppe geben. Mit dem
Mixer gut zerkleinern. Die Suppe kurz aufwallen lassen, abschmecken
und etwas Butter einrühren zum Legieren.


Gänseblümchen-Sirup
... ganz lecker für´s Brot, Brötchen

Zutaten:
50g Gänseblümchen-Blütenköpfe, 1 Zitrone,
500g Zucker
, 400 ml Wasser
Zubereitung:
50g Gänseblümchen-Blütenköpfe mit einer in Scheiben geschnittenen
Zitrone in 400ml Wasser aufkochen und ca. 10min köcheln lassen. Vom
Feuer nehmen und etwa einen Tag lang ziehen lassen, Dann durch ein
Sieb geben. Den Saft mit 500g Zucker aufkochen und einkochen lassen.



Eingelegte Gänseblümchenknospen

... hervorragend als Beilage zu Raclette oder einfach zum
Abendbrot wie Essiggürkchen,

... auch gut als "Kapern-Ersatz" verwendbar

Zutaten:
Bedarfsmenge an noch gut geschlossenen Blütenknospen vom
Gänseblümchen, je nach Menge des Einmachgutes ca. ¼ bis ½ Liter
Essig, etwas Pfeffer und Zucker
Zubereitung:
 Man füllt die Die Blütenknospen, also die noch gut geschleossenen
Gänseblümchenköpfe satt in ein Glas, am besten in eins mit
Schraubdeckelverschluss. Essig mit Pfeffer und Zucker aufkochen. Den
heißen Essig über die Blütenknospen gießen, bis die Gläser ganz
voll sind, Gläser schließen.
Diese eingelegten Gänseblümchenknospen sind gut haltbar.


Gänseblümchen-Eiswürfel
... zum Aufpeppen von Säften, Cocktails, Bowlen u.ä.

Zutaten:
Speziell benötigte Anzahl kleiner Gänseblümchen-Blüten
,
kohlesäurefreies Mineralwasser
(trübt beim Gefrieren nicht so ein
wie Leitungswasser, Blüte soll man ja schön sehen können)


Zubereitung:
Kleine Gänseblümchenblüten in Eiswürfelbehälter legen und diese mit
kohlesäurefreiem Mineralwasser halb auffüllen. Lassen Sie das Ganze
gefrieren. Dann füllen Sie den Rest des Eiswürfelbehälters mit
Mineralwasser und lassen das Ganze nochmal einfrieren.

Nix passt wohl besser dazu, wie´ne "Grüne Wiese" ... ,
darum gibt`s das Rezept dafür auch gleich mal noch dazu ...

Zutaten:
2 cl Wodka, 2 cl Blue Curacao, 10 cl Sekt, 10 cl Orangensaft

Anleitung:
Wodka, Curacao Blue und O-Saft im Shaker mixen und in ein
Cocktailglas seihen, das ganze dann mit dem Sekt auffüllen.

Wer´s einfach mag und auch auf´s Originalrezept nicht so
großen Wert legt, dem sei Schummeln empfohlen, machen viele
fast nur so, und schmeckt auch sehr lecker:

Ca. 1 Teil Curacao in´s Glas und mit 3 Teilen O-Saft auffüllen,
dann mit Strohhalm umrühren, "Grüne Wiese" fertig



Gänseblümchen-Honig


Zutaten:
1 Glas dünnflüssigen Honig nach Geschmack,
Gänseblümchen
Zubereitung:

Ein leeres Glas lageweise mit Gänseblümchenblüten und mit einem guten,
dünnflüssigen Honig Schicht für Schicht auffüllen. Mindestens zwei bis drei
Wochen dunkel an einem warmen Ort stehen lassen, immer wieder wenden,
damit sich die Blüten mit dem Honig gut vermischen. Dunkel lagern und bei
Bedarf abseihen. Zuvor natürlich warm stellen, damit der Honig gut abfließt.



Gänseblümchen-Gelee

Zutaten:
750 ml Gänseblümchen-Blüten mit Stiel, 1 unbehandelte
Zitrone oder Orange, 300 g Gelierzucker 3 : 1, 750 ml Apfelsaft
Zubereitung:

Gänseblümchen mit Apfelsaft aufkochen, abkühlen lassen und durch ein
Sieb abgießen. 750 ml dieser Flüssigkeit abmessen, falls zu wenig vorhanden,
mit Apfelsaft auffüllen. Abgeriebene Zitronen- oder Orangenschalesowie
Gelierzucker zugeben, wie auf Gelierzuckerpackung angegeben zu Gelee
kochen und heiß inTwist-off Gläser füllen.



Süße Gänseblümchen
... z.B. als Dessertbeigabe, Bonbons, Pralinen zum Verschenken,
der Phantasie sind sicher kaum Grenzen gesetzt


Gänseblümchen z.B. einfach in einen vorbereiteten Eierkuchenteig
oder Ausbrennteig halten und dann in heißem Ölbad fritieren.
Oder Gänseblümchen kandieren, karamelisieren oder schokolieren.

Ich stell mir z.B. grad Gänseblümchen zum Schokofondue mit staunenden
Gästen
vor, das ist doch auch eine prima Kindergeburtstagsüberraschung.
Man kann Gänseblümchen auch mit Früchten, Vanillesoße, Sahne kombinieren
oder Gänseblümchen mit Wein/ Alkohol und Honig ansetzen, ergibt wohl
eine Art Gänseblümchenmet bzw. Gänseblümchenlikör dann, u.s.w. halt.



Ein bissel Phantasie ist doch alles, was man braucht , um mit den
unterschiedlichsten Wild-, Wald-, Hauskräutern herumzuexperimentieren
und das macht auch Spass. Ich vermiss ja meinen Kräutergarten nun sehr.
Diverse Pizzen u.a. mit Gänseblümchen belegen fällt mir z.B. grad noch ein.
Es muss nicht immer Salami sein, Gemüse-Salat-Pizza ist auch schmackhaft.

Ja und wer echtes Interesse hat, aber absolut keine Phantasie oder Ahnung,
der braucht nur mal zu googeln, da findet man die tollsten Infos/ Ideen/ Rezepte
von kleinen und großen Kräuterfeen, -hexen oder wie auch immer ...
Genauso und nicht anders fand ich damals irgendwann ja auch nur mal dazu,
damit zu beginnen, und bereue es bis heute echt nicht, getan zu haben ...
Ja und das eigene Kreieren kommt dann mit der Zeit trotzdem von selbst ...



Dann wünsch ich am Ende mal noch viel Spaß beim
Probieren und Kreieren mit dem Wildkraut/ -gemüse
Gänseblümchen und natürlich einen "Guten Appetit"!






 
  ✸_♥†♥_♥†♥_Es waren schon 61567 Besucher (127995 Hits) hier_♥†♥_♥†♥_ ✸  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
IP-Adresse
~Copyright~

Copyright © by
Schattensonne
2009-2013