Schattensonnes Reich
  ☀Familie,Liebe,Gewalt
 
 




Vorweg:

Es geht hier nicht um meine Familie ...,
sondern um das Thema Familie allgemein ...

Warum überhaupt das Thema "Familie"?


Ich habe ja nun mal leider keine richtige Familie, wie andere sie genießen
durften/ dürfen. Deshalb war´s mir wohl irgendwie auch mal wichtig, mich
etwas genauer mit dem Thema "Familie" auseinander zu setzen. Schon
alleine deshalb wohl, weil ich echt wissen wollte, ob ich wirklich spinne oder
andere Familienmitglieder. Ich werd nie verstehen, warum es in manchen
Familien Krieg für Frieden und große Gewinner und Verlierer geben muss,
warum Missachtung, Missbrauch, Misshandlung, manchmal selbst kriminelles
Handeln neben Gewalt, üblich und normal sind/ gut und lieb sein sollen.
Mir selbst zumindest wurde all das erniedrigende und zerstörende als normale
Familie und wohlwollende Liebe verkauft, als immer nur gut gemeint in meine
Richtung. Meinem Wohl und meinem Besten sollte es angeblich sogar
dienen, nur ich selbst war und bin wohl zu dumm, zu verstehen.

Ich bin zumindest ein großer Verlierer und wohl auch das, was ein
"Verlorenes Kind" genannt wird. Zerstörung ohne Ende durch die Familie
und Selbstzerstörung waren und sind mein Leben, wie´s scheint.
Als normal, lieb und gut empfand ich all das nie und will ich es auch nicht
empfinden müssen, mal deutlich und ehrlich gesagt. Verlust und Nix
ohne Ende war/ ist mein Dasein, besonders verlor ich mich auch selbst.
Aber ich wurde ja auch schon immer zur Scheiße und zum Nix erklärt.
Luft war ich, hatte ich zu sein und von Luft sollte ich auch leben können.
Oder eben mit allerletzter Scheiße, die ich als Bestes für mich sehen sollte.



Sorry "liebe Familie"
, falls ihr vielleicht doch mal hierüber stolpern solltet,
aber ich hab ja nun mal nach Infos suchen müssen, um zu wissen, dass
ich nicht verrückt war und bin, dass es nicht normal ist, was ihr mit mir
getrieben habt und treibt. Ja und dies tat ich auch schon oft in meiner
Kindheit "liebe Familie". Ich musste pausenlos Beweise suchen, um auch
nur irgendwie zu überleben. Die Frage nach dem "Warum" quält mich auch
immens seit jeher, das wißt ihr aber alles selbst. Eine Antwort gab´s nie.

Kronsohn und Aschenputtel ...???

Machen euch eure Berufe (Kindergärtnerin und Polizist) zu ehrenwerten,
anständigen, lieben, rechtschaffenden Leuten?
Vielleicht machen sie dies wirklich für all die Leute, die mir ja nicht glaub(t)en,
aber nun mal traurigerweise leider nicht für mich.
Ich wollte Eltern, die mich achten, lieben, mich in´s Leben führen, aber ich
war/ bin nur euer Opfer, euer Spielzeug, euer Sündenbock und mehr ...
Wie sehr wünscht ich mir, ich könnte euch achten, es geht einfach nicht
bei all dem, was ich dank euch erfahren, erleben, fühlen, ertragen musste ...
Ihr habt mich kaputt gespielt, von kleinauf so oft fast in den Tod getrieben ...,
immer wieder mich, meine Seele und mein Herz gebrochen ...

Vernachlässigung, Verwahrlosung, Missbrauch, Gewalt - dies alles
seelisch wie körperlich - Eure Erziehung und Liebe waren grausamste
Niedertracht und Zerstörung ... Ihr habt mich,
mein Herz, meine Seele,
zig Tode sterben lassen
... und dies hört bis heute einfach nicht auf ...
Mein Bruder musste/ muss das komischerweise alles nicht erleben ...
Im Gegenteil, der war/ ist
scheinbar Gold wert, ich immer nur Scheiße ...
Ihm wurde/ wird pausenlos gegeben, mir unendlich genommen ...
Für ihn ward/ seid ihr immer da, habt alles gemacht und getan, für mich
nicht einmal ..., so sieht´s nun mal aus, von wegen alle gleich, hahaha ...
Kein Wunder, dass ich selbst von ihm beklaut wurde und Gewalt erfuhr ...
Selbst einmal zu meinem Geburtstag, ihr ward alle dabei, aber keiner hat
eingegriffen, danach seid ihr alle verschwunden ... Aus Solidarität zu mir ...
Und "die Leute" brauch ich nicht fragen Mama, ich werd ja wohl mein Leben am
besten kennen, ihr könnt euch heute drinne aalen und dran ergötzen, ich war
es, die euren guten Ruf zu decken hatte und dabei/ daran zugrunde ging ...

__"Ganz gewiß sollen Kinder Achtung vor ihren Eltern haben,
aber ganz gewiß sollen auch Eltern Achtung vor ihren Kindern haben,
und niemals dürfen sie ihre natürliche Überlegenheit mißbrauchen.
Niemals Gewalt."__

(Astrid Lindgreen)


Genau so ist das "liebe Familie". Ihr missachtet und missbraucht mich aber bis
zum heutigen Tag ... Was das schlimmste aber war und ist, ist dass ihr nicht
nur Eure Gewalt und mein Leid verleugnet, sondern mich auch als Person ...
Ich war, bin, bleibe Euer Kind, auch wenn ihr jegliche Verantwortung verneint,
mich und mein Leid schon immer totgeschwiegen bzw. verleugnet habt ...

Irgendwie war es doch schon immer so,
als hätte ich garkeine Eltern und ihr garkeine Tochter ...
Selbst auf Personen wie Verwandte, Kollegen bin ich gestoßen,
die erstaunt waren, garnicht wußten, dass es mich auch gibt ...
Von meinem Bruder wussten immer alle komischerweise
und selbst meinen Ex hielt man für Euren Sohn dann sogar ...

Heute ist es nicht anders, ihr verkehrt alle miteinander schön weiter,
statt mir zu helfen, zu meinen guten Rechten zu kommen, helft ihr ihm,
mich immer noch noch weiter zu schänden, zu ruinieren, auszunehmen ...
Alles auf Kosten meines Lebens ..., meines Leids und Leidens ...,
und vielleicht eines Tages sogar auch doch noch meines Todes ...
Was glaubt ihr eigentlich, wieviel Scheiße ein Mensch ertragen kann ... ?
Für mich war jedes Jahr schon ein Wunder, das ich noch überlebte ...
Schon als Kind wollte ich so oft nur noch sterben, um der Hölle zu
entkommen, Mama das weißt Du genau ... Dir war´s/ ist´s scheißegal ...
Genauso wie Dir das Leben Deiner Enkelin scheißegal war und ist ...




Aber es geht hier nicht um meine Familie, sondern um das Thema an sich.

Also es geht darum, was eine Familie ist, welche
Aufgaben sie hat, es geht um Familiensinn, um
Auswirkungen negativer Familienerfahrungen,
Familiengewalt u.ä. halt.


 
 
  ✸_♥†♥_♥†♥_Es waren schon 62147 Besucher (128955 Hits) hier_♥†♥_♥†♥_ ✸  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
IP-Adresse
~Copyright~

Copyright © by
Schattensonne
2009-2013